Award „Digitaler Aufbruch der Lehre“

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hof hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Hochschule als Forschungs- und Lehrinstitution der Region zu fördern und diese in ihren Aufgaben ebenso zu unterstützen wie auch auf dem Weg zu einem der besten und innovativsten Lehr- und Lernstandtorte Deutschlands. 

Aufgrund der sich verändernden Gegebenheiten in der Gesellschaft, der Technik und der Wirtschaft durch die Digitalisierung gehört es zu den Aufgaben einer Hochschule bisherige, traditionelle Lehr- und Lernformen auf die Probe zu stellen und diese an die aktuellen Anforderungen der Digitalisierung anzupassen. Mit dem Award „Digitaler Aufbruch der Lehre“ möchte die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hof e.V. die Hochschule Hof in dieser Herausforderung und Fortentwicklung unterstützten.

IDEE DES AWARDS

Die Digitalisierung …

  • … verändert neben der Gesellschaft, der Wirtschaft und der Technik auch die Eigenschaften, das Verhalten, die Kompetenzen und die Erwartungen von Studierenden sowie die Art, wie Studierende lernen.
  • … bietet neu Methoden und Werkzeuge des Kompetenzerwerbs bzw. der Kompetenzvermittlung.


Auf diese Veränderungen müssen die Studierenden ebenso vorbereitet werden wie die Hochschule Hof Ziele, Inhalte und Methoden ihrer anwendungsorientierten Lehre dahingehend anpassen muss. 

Basis der Digitalisierung der Lehre ist die durchgängige Kompetenzorientierung in der Lehre einer Hochschule. Neben der Fachkompetenz sollen daher durch die Lehrveranstaltungen der Hochschule Hof bei den Studierenden auch 

  • die Methodenkompetenz
  • die (persönliche) Selbstkompetenz
  • Sozialkompetenz sowie
  • die Kompetenz für die globale Welt

weiter gestärkt werden.

Dieses Ziel der Weiterentwicklung der bereits ausgezeichneten Lehre der Hochschule Hof soll durch einen interdisziplinären Ansatz erreicht werden: 

WEG VOM WISSENSVERMITTLER UND ANLEITER
HIN ZUM BEGLEITER UND BERATER DES INDIVIDUELLEN LERNPROZESSES DER STUDIERENDEN

DER AWARD

Der Award Digitaler Aufbruch der Lehre“ …

  • … wird jährlich ausgeschrieben
  • … wird durch eine unabhängige Jury vergeben
  • … ist ausgelobt mit jährlich 20.000,00 € für den jeweils Erstplatzierten. 

          Die Verwendung des Preisgeldes muss für einen hochschulnahen Zweck erfolgen

  • … richtet sich an alle Professorinnen und Professoren, Dozentinnen und Dozenten sowie Lehrbeauftragen der Hochschule Hof.

 

DIE BEWERTUNGSKRITERIEN

Die Bewertung der eingereichten Bewerbungen erfolgt durch eine mit kreativen und prominenten Personen besetzte Jury auf Basis folgender Kriterien: 

  • Anwendung der bestehenden Kompetenzmatrix der Hochschule Hof ausgerichtet auf das Ziel der Digitalisierung, Abdeckung der Kompetenzfelder & Umsetzung in die Lehre
  • Kreativität – wie wird mit vorhandenen Grenzen (SPO, APO,, RaPO, LUFV,…) originell umgegangen und eine Umsetzung erzeugt?
  • Interdisziplinarität – werden verschiedene Fachbereiche integriert und damit eine Interdisziplinarität hervorgerufen?
  • Internationalität / Interkulturelle Aspekte – Einbindung internationaler und interkultureller Elemente in die Lehrveranstaltung und Betrachtung eines Themas in unterschiedlichen Kulturkreisen.
  • Umsetzungsgrad / Verbreitungsfähigkeit / Validierung – Kann die Lösung auf andere Lehrveranstaltungen übertragen werden? Wie stark ist die Integration in die Lehrveranstaltung gelungen? Evaluation des Projekterfolgs bzw. des Konzeptes, soweit dieses noch nicht umgesetzt ist. Wie stark wird das Vorgehen von den Studenten befürwortet bzw. angenommen? 

DIE TROPHÄE UND DAS SIEGERPORTRAIT


  • Design und Erstellung durch Prof. Michael Zöllner (Lehrgebiet / Fachgebiet Interaction Design) mit Unterstützung eines Informationsgrafik-Seminares
  • Farbe richtet sich nach der Fakultät des Preisträgers
  • Ausstellung eines Portraits des 1. Gewinners mit Name, Jahr und Projektname im Foyer des Audimax
  • Zeichnung des Portraits mit Hilfe eines Drawbots
  • Umsetzung durch Prof. Michael Zöllner und Studierende

ANSPRECHPARTNER 

Prof. Dietmar Wolff | Vizepräsident Lehre der Hochschule Hof | dietmar.wolffhof-university.LÖSCHEN.de

Dr. Dorothee Strunz | Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hof e.V. | dorothee.strunzlamilux.LÖSCHEN.de

Award „Digitaler Aufbruch der Lehre“ | 2017

DIE JURY 

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. e. h. mult. Dr. h. c. mult. Hans-Jörg Bullinger Mitglied des Fraunhofer-Senats, ehemaliger Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Dr. Wolfgang Zeitler
    Ministerialdirigent a.D., ehemaliger Abteilungsleiter für die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • Dr. Carsten Rudolph
    Geschäftsführer BayStartUP Nürnberg
  • Benjamin Bauer
    Co-Founder UniCoach Nürnberg
  • Michael Bitzinger
    Geschäftsführer bitzinger GmbH Hof
  • Markus Leutloff
    Vertreter des Vorstandes der Freunde und Förderer der Hochschule Hof e. V.
  • Maximilian Balbach
    Geschäftsführer (CTO) crossvertise GmbH

DIE EINGEREICHTEN BEWERBUNGEN

  • Prof. Ina Günther – Digitale Lehrmethoden
  • Dipl. Kfm. Ingo Müller-Meuche – SCRUM Vorlesung
  • Prof. Dr. René Peinl, Prof. Dr. Valentin Plenk – Innovationslabor
  • Prof. Dr. René Peinl, Prof. Dr. Beatrix Weber – eBook
  • Prof. Dr. Valentin Plenk – Industrie 4.0 Labor
  • Prof. Dr. Gerald Schmola – Planspiel Krankenhausmanagement
  • Prof. Dr. Gerald Schmola, Prof. Dr. Dietmar Wolff – PPP
  • Prof. Dr. Peter Stöhr – Bootcamp
  • Prof. Michael Zöllner – ePortfolio

DIE PREISTRÄGER

 

Platz 1: Industrie 4.0 Labor

Prof. Dr.-Ing. Valentin Plenk, Wissenschaftlicher Leiter des iisys

ausgezeichnet am 13. November 2017 im Rahmen der Hofer Wirtschaftsforums | Laudatio: Juror Dr. Wolfgang Zeitler

Dotiert mit 20.000,00 € durch Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hof e.V.

Platz 2: SCRUM-Vorlesung

Dipl. Kfm. Ingo Müller-Meuche 

ausgezeichnet am 22. November 2018 im Rahmen eines festlichen Abends der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hof e.V.

Dotiert mit 10.000,00 € durch die Hochschule Hof

Platz 3: Digitale Lehrmethoden

Prof. Ina Günther

ausgezeichnet am 22. November 2018 im Rahmen eines festlichen Abends der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hof e.V.

Dotiert mit 5.000,00 € durch die Hochschule Hof

FESTLICHER ABEND AM 22. NOVEMBER 2017 in der LaMEETeria, Rehau - IMPRESSIONEN

Award „Digitaler Aufbruch der Lehre“ | 2018

DIE JURY 

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. e. h. mult. Dr. h. c. mult. Hans-Jörg Bullinger Mitglied des Fraunhofer-Senats, ehemaliger Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Dr. Wolfgang Zeitler
    Ministerialdirigent a.D., ehemaliger Abteilungsleiter für die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • Dr. Carsten Rudolph
    Geschäftsführer BayStartUP Nürnberg
  • Benjamin Bauer
    Co-Founder UniCoach Nürnberg
  • Michael Bitzinger
    Geschäftsführer bitzinger GmbH Hof
  • Dr. Alois Kastner-Maresch
    LivingLogic AG Bayreuth
  • Maximilian Balbach
    Geschäftsführer (CTO) crossvertise GmbH

BEWERBUNGSVERFAHREN

Bewerbungsschluss 30.06.2018

Einzureichen sind im pdf- Format

  • Konzeptpapier bzw. ein Bericht zur Anwendung der neuen Methode,
  • Nachweise über die Wirkung durch eine Evaluierung des Konzeptes oder eine Evaluierung der Veranstaltung mit der eingesetzten neuen Methode,
  • einen Steckbrief des Konzeptes,
  • eine Kurzvita des Bewerbers / der Bewerber sowie 
  • ein Foto des Bewerber / der Bewerber.

Die Bewerbung erfolgt formlos per Mail an preisfreundefoerdererhof-university.LÖSCHEN.de

Ausschreibung zum Download

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen

OK